LebensWert: Vorträge und Workshops

Kennen Sie das auch? „Altwerden“ ist ein Wort, das eine gewisse Beunruhigung auslöst. Das eigene Altwerden vielleicht noch nicht. Aber das von nahestehenden Menschen, das berührt auch uns. Ganz besonders, wenn auch noch eine Demenzerkrankung hinzukommt. Theoretisch wissen wir zwar: Würdigung und Wertschätzung, Respekt und Anerkennung hat jeder Mensch verdient, auch wenn er nicht mehr so „funktioniert“, wie wir uns das wünschen. Doch was können wir in der Praxis dazu beitragen? Es drängen sich Fragen auf wie diese:

Icon LebensWert Workshops
  • Hilfe, meine Eltern werden langsam „tüdelig“. Was kommt auf mich zu?
  • Wie soll ich bloß umgehen mit meiner dementen Oma?
  • Geduldig und wertschätzend zuhören - wie schaffe ich das?
  • In Würde altern - wie soll das überhaupt gehen?
  • Als Pflegende: Wie halten wir diese Belastung besser aus?

Ich befasse mich schon lange und intensiv mit solchen Themen: Beruflich durch meine Arbeit als Betreuungskraft, Hospizbegleiterin und Biografin, aber auch aufgrund persönlicher Betroffenheit in der Familie. Mein Wissen teile ich gerne mit Ihnen - in meinen LebensWert-Vorträgen und -Workshops.

Wer sind die Teilnehmer?

Seminarvortrag Sabine Monzel

Jeder, der sich für solche Fragen interessiert, ist herzlich willkommen! Meine Vorträge, Seminare oder Workshops biete ich allerdings nicht bei mir, sondern in „in-house“ Veranstaltungen an. Das bedeutet, ich komme zu einem Vortrag oder Workshop zu Ihnen/Ihrer Institution.

Ich freue mich über Anfragen von:

  • Bildungsstätten, Oberstufenkursen
  • Seniorenverbänden, Landfrauen- und anderen Vereinen
  • Kirchlichen Institutionen
  • Seniorenresidenzen und Pflegeeinrichtungen
  • UND VIELEN ANDEREN, die ihr Veranstaltungsprogramm mit einem außergewöhnlichen Thema bereichern wollen.

Das genaue Thema wird in Absprache mit Ihnen festgelegt. Themenbeispiele mit Kurzbeschreibung finden Sie nachstehend zum Herunterladen. In Einzelfällen stehe ich auch für individuelle Beratung zur Verfügung.

Was sagen meine Kunden?

Ich habe schon viele Vorträge zum Thema Demenz gehört, aber keiner war so beeindruckend wie Ihrer: Bitte machen Sie weiter so!

(Frau M., Oberrot)

Von Anfang bis Ende war die Spannung zu spüren, anschauliche Beispiele sorgten für Kurzweil.

(Herr S., Tamm)

Mit Ihrer Fröhlichkeit und Ihrem empathischen Wesen haben Sie die Teilnehmerinnen für sich eingenommen und so ist bei vielen ‚ein Funke übergesprungen‘.

(Frau W., Schwieberdingen)

Wir möchten uns nochmals ganz herzlich
für Ihre wertvollen Gedanken bedanken.

(Herr und Frau W., Stuttgart)

Für mich als Zuhörer und Organisator war es ein Gewinn bringender Abend.

(Herr S., Stuttgart)